Kein StiWo 2018! Kein AZ 2019?
12. Juni 2018

Liebe Freund*innen von Spaß und Musik zum Wochenausklang,

vielleicht ist es schon bis zu euch durchgedrungen und wenn nicht, seid jetzt stark: In diesem Sommer wird der Start ins Wochenende nicht stattfinden.

Diese Entscheidung fiel uns alles andere als leicht. Uns erreichten verschiedene Hilfsangebote aus unserem Unterstützer*innenkreis, welche es uns doppelt schwer machten den “Start ins Wochenende” (kurz StiWo) für dieses Jahr abzusagen. Genau diese brachten uns aber auch dazu, einige erklärende Worte auf Papier zu bringen:

Seit wir vor fünf oder sechs Jahren – genau wissen wir es gar nicht mehr – begannen, am Mittwochnachmittag das Außengelände des AZs zum Wochenendstart zu öffnen, hat sich der StiWo zu einer unserer erfolgreichsten und beliebtesten Veranstaltungen entwickelt. Waren es am Anfang vor allem noch die Betreiber*innen des AZs selbst, die am Mittwoch bei Getränken, Musik, Workshops und einer Runde Tischtennis gemeinsam das Wochenende einläuteten, gesellten sich in den folgenden Jahren immer mehr Menschen dazu, um statt dem neoliberalen Wahnsinn und dem langweiligen Einerlei des Alltags ein verlängertes Wochenende zu feiern.

Leider mussten wir in den letzten Jahren erleben, dass dieses kraftgebende Beisammensein vieler Menschen sich zu einer nicht mehr zu bewältigenden Aufgabe für wenige Betreiber*innen entwickelte. In dieser Entwicklung spiegeln sich die allgemeinen Probleme wider, denen wir Aktive im AZ Conni gegenüber stehen: Die Planung, Organisation und Durchführung zahlreicher Veranstaltungen, die die politischen, kulturellen und kulinarischen Bedürfnisse unserer Gäste befriedigen, kosten viel Zeit und Kraft, die immer weniger Menschen für ihre Zeitgenoss*innen opfern können oder wollen. Das Ergebnis: Die Aufgaben bleiben bei Wenigen hängen, die in Anbetracht der ausbleibenden Unterstützung nicht selten ausbrennen oder an der Zerreißprobe von Schule, Studium, Arbeit und dem drängenden Willen zur politischen Beteiligung verzweifeln.

Damit sich dieses Problem nicht weiter verstetigt und unsere geschrumpfte Gruppe nicht noch weiter ausdünnt, haben wir dieses Jahr schweren Herzens beschlossen, die Reißleine zu ziehen. Diese Gelegenheit wollen wir gleichzeitig für einen Appell an alle Nutzer*innen und Symphstisannt*innen des AZs nutzen: Euren Wunsch nach einem ausgewogenen, aufklärerischen und vor allem vollen Veranstaltungskalender können wir nicht mehr lange erfüllen.

Wir brauchen mehr Menschen, die trotz der erzwungenen Einrichtung in den Verhältnissen auch Kraft in den notwendigen Widerstand gegen den sächischen Normalzustand stecken.
Es braucht Orte wie das AZ Conni und Menschen, die es dauerhaft und engagiert betreiben, damit Selbstverwaltung, ein solidarisches Miteinander sowie eine alternative politische Bildung einen konkreten Raum haben. Ohne solche Orte können wir unsere Vorstellungen einer besseren Gesellschaft weder erproben noch entwickeln. Dies ist umso dringender, da die anstehenden Wahlen auf Kommunal- und Landesebene eine böse Überraschung für alle progressiv Denkenden und Handelnden bereit halten könnten.

Also: Wartet nicht länger und unterstützt uns bei unserem Ziel, die Grundlagen für eine andere, eine bessere Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen!

Wo: AZ Conni
Wann: Jeden Montag um 18:30 Uhr beim Kneipen- und Kulturplenum
oder bei einer der anderen Gruppen des Hauses
Infos unter: www.azconni.de

Euer Kneipen-⁠ und Kulturplenum des AZ Conni