No one is illegal!

no one is illegal – kein Mensch ist illegal – personne n’est clandestin – لا أحد غير شرعيникто не является незаконнымKimse yasadışı.

Ausfall Skills for Action Week
24. September 2018

Auf unserem Monatsflyer stehen für diese Woche mehrere Veranstaltungen im Rahmen einer Skills for Action Week.
Diese musste leider kurzfristig verschoben werden. Der Vortrag am 25., das Podium am 29. und das Demotraining am 30.09. finden also nicht statt und werden später im Jahr nachgeholt.

Ausfall EA-Beratung und Küfa am 18.09.
17. September 2018

Der Ermittlungsausschuss informiert:
Leider müssen wir am Dienstag Tresen und Sprechstunde ausfallen lassen, nächste Woche sind wir wieder für euch da!
Um 18 Uhr findet der Gefährder_innenrundgang des Bündnis Sachsens Demokratie statt, kommt vorbei!

Umzug und neue Öffnungszeiten König Kurt
12. September 2018

Der Buchladen König Kurt muss bis vorraussichtlich Ende des Jahres leider wegen Umbauarbeiten schließen.
Damit Ihr aber nicht gänzlich auf ihn verzichten müsst, wird er weiterhin, mit einer kleinen Auswahl an Büchern & Zeitschriften sowie Kaffee für Euch jeden Dienstag, Mittwoch & Donnerstag von 18-21 Uhr in der Kneipe des AZ-Conni anwesend sein.
Wenn Ihr Bücher bestellen wollt, könnt Ihr das gern via Email an koenig-kurt@free.de und müsst dann sozusagen nur noch zum Abholen vorbeikommen.

Sobald wir wissen, wann wir wieder vollständig im Laden einziehen können, berichten wir Euch davon 😀

Viele Grüße
Euer König-Kurt-Kollektiv

YOGA für ALLE im AZ Conni
10. August 2018

Nach der Sommerpause haben wir etwas ganz neues und tolles in unserem wöchentlichen Programm. Wir freuen uns euch zum Yoga einladen zu können!

Ab Mittwoch | 19.09.2019 | 17.30-19 Uhr

Punk-Yoga im AZ Conni | Für Anfänger*innen & Erfahrene geeignet

Yoga ist eine Aneinanderreihung von Bewegungen, die dem gesamten Körper gut tun. Gelenkigkeit, Ausdauer und Kraft werden gleichzeitig trainiert (im Yoga sagen wir lieber: geübt). Als besonderer Bonus bietet uns Yoga ein Mindset außerhalb von Konkurrenz, Leistungsdenken und Ehrgeiz und ist eine Anleitung dazu, Spürgenauigkeit für unsere Körper zu entwickeln und uns mit uns wohlfühlen. Das heißt allerdings nicht, dass du nicht schwitzen wirst :D. Achtsamkeit und Selfcare spielen in aktivistischen Kreisen noch eine untergeordnete Rolle. Yoga ist eine Möglichkeit, dies zu ändern. Die Yogastunde im AZ Conni ist für Anfänger*innen, erfahrene Yogis, alle Körperformen und Fitness-Levels geeignet. Fragen und Wünsche sind herzlich willkommen.

Natürlich beten wir als Yoga-Punks keinen Guru, sondern Kathleen Hanna (Bikini Kill), Poly Styrene (X-Ray Spex) und Laura Jane Grace (Against Me) an! Come as you are! Du brauchst: Bequeme Sachen in denen du dich wohl fühlst und gut bewegen kannst. Eine Yoga- oder Isomatte (wenn du absolut keine Matte besorgen kannst: Ich kann 5 Stück verleihen).

Wenn du Fragen hast kannst du diese gern an: yoga@azconni.de richten. Die Stunden werden offen sein, jedoch wäre es schön, wenn du dir 1 x in der Woche Zeit für Yoga nehmen kannst. Das Angebot ist kostenfrei.

13. SEPTEMBER: ANTIFASCHISTISCHES MÄDCHEN*FORUM
6. August 2018

Ihr seid herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf euch!

Was ist das antifaschistische Mädchen*forum?
Das entscheiden wir!…
Am 13.September werden wir gemeinsam eine Idee entwickeln, was das Mädchen*forum sein wird.
Worauf haben wir Lust und was brauchen wir?: Wollen wir ein regelmäßiges Treffen zum gemeinsamen Lernen? Zum Austausch? Zum entspannen? Um politisch aktiv zu werden? Wollen wir ein Gruppe gründen? Nichts davon? …Oder alles zusammen? Wir haben einen Raum und gemeinsam können wir dort Ideen spinnen, Inhalte aufgreifen, Themen und Fragen besprechen.
Das erste Treffen wird von einer Frau* aus dem AZ Conni angeleitet, dies soll den Einstieg in die Selbstorganisation erleichtern. Im Verlauf des Treffens können wir entscheiden, ob wir uns weitere Unterstützung vom AZ Conni wünschen.

Für wen ist das Mädchen*forum?
Für alle Mädchen* und junge Frauen* zwischen 14 und 20 Jahren!…
Besonders für alle die Lust haben aktiv mitzugestalten, sich auszuprobieren und zu entfalten. Das Sternchen hinter dem Wort „Mädchen“ soll betonen, dass Transmädchen, queere Mädchen und Interpersonen herzlich eingeladen sind.

Kann ich da jetzt einfach mitmachen?
JA! Unbedingt!…
Du brauchst kein Vorwissen oder Erfahrungen, nur Lust und Interesse.
Da es mitunter schwer ist, den ersten Schritt in einen neuen Raum oder auf neue Menschen zu zumachen, kannst du gerne vor dem 13.September schon mal im AZ Conni vorbei schauen oder deine Fragen per Mail stellen. Bei dem Treffen am 13.September werden wir gemeinsam versuchen eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle sicher und wohl fühlen. Wenn du Vorschläge hast, was du dafür benötigst, oder im Vorfeld Ideen für unser Treffen einbringen möchtest, kannst du gern schreiben: maedchenforum[at]azconni.de

Das Leben zieht an dir vorbei und dabei gibts was auf die Ohren!
30. Juli 2018

Hört, hört… Am leben vorbei trotzt der Hitze. Es gibt – trotz Sommerpause im AZ – ein Konzert. Kommt alle in unser schönes Haus. Es wird schön und heiß…

Du konntest nicht zum Fluff fahren und ärgerst dich, dass du Boneflower, Descubriendo a Mr. Mime und Forest Hum nicht sehen konntest? Du warst beim Fluff und freust dich, wie toll die Konzerte von Boneflower, Descubriendo a Mr. Mime und Forest Hum doch waren?

Ein Glück, dass alle 3 uns am Dienstag im AZ☆Conni beehren. Wir packen das Super-Sommer-Spezial aus: 3 Bands, Eistee, Bananeneis und Küfa zum Spitzenpreis/Spende. Da geht sicher einiges! Mindestens ein wunderschöner Dienstagabend. Kommt vorbei!

PS: Ihr wundert euch, dass auf einmal 3 Bands dabei sind? Unsere Friends vom Eckladen hatten ein Konzert mit Forest Hum geplant und wir kamen zum Schluss, dass ein gemeinsames Konzert besser ist als zwei. Also geballte Action und Abwechslung im Conni.

Weiterlesen..

AZ Conni goes mehrsprachig!
9. Juli 2018

Trotz Sommerpause passieren hier im Haus noch viele Dinge hinter den Kulissen. Beispielsweise hat eine engagierte Übersetzer_innencrew in den letzten Monaten fast alle Inhalte unserer Homepage ins Englische und Französische übersetzt. Über Sprachbuttons unter dem Menü kann die Seite jetzt also in andere Sprachen umgeschaltet werden.

Spread the word!

Summertime…
5. Juli 2018

Auch bei uns im AZ Conni ist die Sommerzeit angekommen. Da auch wir uns gerne die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, wird während des Sommers, ab Juli ein eingeschränkter Betrieb laufen. Das heißt: Die regelmäßigen Termine finden nicht statt (die einzige Ausnahme ist der Jugendtanz). Wir werden aber aufjedenfall ein kleines Programm zum Hechtfest im August und vielleicht auch noch die ein oder andere kleine Sause veranstalten – haltet euch hier oder auf Facebook auf dem Laufenden.

Falls ihr Fragen oder Anmerkungen habt, Ideen oder Vorschläge, was den Veranstaltungsbetrieb anbelangt, dann schreibt einfach eine Mail an: kuk [ät] azconni.de oder kommt montags 18:30 Uhr zum Kneipen – und Kulturplenum.

Im September starten wir dann wieder mit dem üblichen Programm.
Also dann: Wir sehen uns!

Kein StiWo 2018! Kein AZ 2019?
12. Juni 2018

Liebe Freund*innen von Spaß und Musik zum Wochenausklang,

vielleicht ist es schon bis zu euch durchgedrungen und wenn nicht, seid jetzt stark: In diesem Sommer wird der Start ins Wochenende nicht stattfinden.

Diese Entscheidung fiel uns alles andere als leicht. Uns erreichten verschiedene Hilfsangebote aus unserem Unterstützer*innenkreis, welche es uns doppelt schwer machten den “Start ins Wochenende” (kurz StiWo) für dieses Jahr abzusagen. Genau diese brachten uns aber auch dazu, einige erklärende Worte auf Papier zu bringen:
Weiterlesen..

Stellungnahme zu den übermalten Israel-Tags im Haus
1. Juni 2018

Aus aktuellem Anlass möchten wir erneut auf die 2015 verfasste Stellungnahme der Vollversammlung des AZ Conni hinweisen.

In letzter Zeit sind uns immer wieder übermalte Tags in den Räumen des AZ Conni aufgefallen. Die an die Wand gezeichnete Fahne Israels wurde mehrfach übermalt, durchgestrichen oder gar mit Hakenkreuzen „ergänzt“, aus „Free Gaza from Hamas“ wurde „Free Gaza“ gemacht. Des Weiteren wurden pro-israelische Aufkleber abgerissen und Flyer zum Palituch landeten stapelweise in der Feuertonne. Wir sind uns bewusst, dass es im AZ durchaus inhaltliche Differenzen und Auseinandersetzungen gibt und gab. Auf Grund der Vehemenz sowie durch Teile der vertretenen Inhalte mit der/denen dieser Diskurs an den Wänden geführt wird, halten wir es aber für notwendig, dazu Stellung zu nehmen und so diese Debatte von einer symbolischen auf eine inhaltliche Ebene zu überführen.

Es ist nicht unser Ziel, Einzelpersonen im oder um das Haus zu diffamieren oder anzuprangern, dennoch kritisieren wir die derzeitigen Übermal-Aktionen für ihre unverkennbare Anschlussfähigkeit an Antisemit*innen. Zweifelsohne steht die Fahne Israels für einen kapitalistischen Staat, in dem es wie überall sonst Mechanismen der Ausbeutung, des Ausschlusses sowie Patriotismus gibt. Wer aber diese Verhältnisse kritisieren will, sollte den Universalismus des kapitalistischen Staatsmodells im Allgemeinen anprangern und nicht durch das Übermalen der Fahne Israels im Besonderen die Notwendigkeit dieses Staates als Schutzraum für die von Antisemitismus verfolgten Jüdinnen* und Juden* negieren.
Weiterlesen..

Älter