08/02 —— Selbstverteidigungskurs für FLINTA und LGBTQ+
Workshop

Hilflosigkeit ist ein scheiß Gefühl und sich bedroht fühlen sowieso. Dafür kann es viele Gründe geben, aber es gibt auch einige persönliche Lösungsansätze. Empowerment kann in diesem Zusammenhang sehr befreiend sein und helfen die eigenen Grenzen in einer Gesellschaft mit diversen Übergriffigkeiten zu verteidigen. Kein Mensch sollte sich wehrlos fühlen müssen , weder mental noch körperlich.
Grundkompetenz im Bereich Kampfsport und Selbstverteidigung können dazu beitragen solchen schwierigen Situationen selbstbewusst zu begegnen.
Ich möchte dich daher einladen bei mir eben solche zu erlernen.
Ich selbst bin ein queerer Cis Mann und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit verschiedenen Kampfsportarten. Ich bin keineswegs ein Meister doch kompetent genug um Wissen zu vermitteln. Aus persönlicher Erfahrung ist es mir ein Anliegen ein Angebot zu schaffen dass anderen Menschen dabei helfen kann sich selbst zu behaupten.
Was ich dir also anbieten kann ist eine Trainingsumgebung bei der Awareness und korrekter Umgang miteinander einen hohen Stellenwert einnimmt und Wert auf Rücksicht, deine Wünsche und Bedürfnisse gelegt wird was Dinge wie Pronomen, Trigger und andere individuelle Gegebenheiten angeht. Zu diesem Zweck wird es am Ende jeder Trainingseinheit die Frage nach Feedback geben sowie eine anonyme Feedbackbox.
Das ganze kostet dich nichts, lediglich etwas Zeit und Geduld.

Weiterhin ist der Kurs primär auf Menschen aus der Zielgruppe gerichtet die bisher wenig Erfahrung im Bereich Kampfsport mitbringen. Leider ist der Platz im Az Conni begrenzt. Wenn du allerdings bereits Erfahrung hast und diese mal wieder auffrischen musst oder Lust hast mal skillshareing in dem Zusammenhang zu betreiben dann fühl dich trotzdem willkommen.

22/02 —— Selbstverteidigungskurs für FLINTA und LGBTQ+
Workshop

Hilflosigkeit ist ein scheiß Gefühl und sich bedroht fühlen sowieso. Dafür kann es viele Gründe geben, aber es gibt auch einige persönliche Lösungsansätze. Empowerment kann in diesem Zusammenhang sehr befreiend sein und helfen die eigenen Grenzen in einer Gesellschaft mit diversen Übergriffigkeiten zu verteidigen. Kein Mensch sollte sich wehrlos fühlen müssen , weder mental noch körperlich.
Grundkompetenz im Bereich Kampfsport und Selbstverteidigung können dazu beitragen solchen schwierigen Situationen selbstbewusst zu begegnen.
Ich möchte dich daher einladen bei mir eben solche zu erlernen.
Ich selbst bin ein queerer Cis Mann und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit verschiedenen Kampfsportarten. Ich bin keineswegs ein Meister doch kompetent genug um Wissen zu vermitteln. Aus persönlicher Erfahrung ist es mir ein Anliegen ein Angebot zu schaffen dass anderen Menschen dabei helfen kann sich selbst zu behaupten.
Was ich dir also anbieten kann ist eine Trainingsumgebung bei der Awareness und korrekter Umgang miteinander einen hohen Stellenwert einnimmt und Wert auf Rücksicht, deine Wünsche und Bedürfnisse gelegt wird was Dinge wie Pronomen, Trigger und andere individuelle Gegebenheiten angeht. Zu diesem Zweck wird es am Ende jeder Trainingseinheit die Frage nach Feedback geben sowie eine anonyme Feedbackbox.
Das ganze kostet dich nichts, lediglich etwas Zeit und Geduld.

Weiterhin ist der Kurs primär auf Menschen aus der Zielgruppe gerichtet die bisher wenig Erfahrung im Bereich Kampfsport mitbringen. Leider ist der Platz im Az Conni begrenzt. Wenn du allerdings bereits Erfahrung hast und diese mal wieder auffrischen musst oder Lust hast mal skillshareing in dem Zusammenhang zu betreiben dann fühl dich trotzdem willkommen.

08/03 —— Selbstverteidigungskurs für FLINTA und LGBTQ+
Workshop

Hilflosigkeit ist ein scheiß Gefühl und sich bedroht fühlen sowieso. Dafür kann es viele Gründe geben, aber es gibt auch einige persönliche Lösungsansätze. Empowerment kann in diesem Zusammenhang sehr befreiend sein und helfen die eigenen Grenzen in einer Gesellschaft mit diversen Übergriffigkeiten zu verteidigen. Kein Mensch sollte sich wehrlos fühlen müssen , weder mental noch körperlich.
Grundkompetenz im Bereich Kampfsport und Selbstverteidigung können dazu beitragen solchen schwierigen Situationen selbstbewusst zu begegnen.
Ich möchte dich daher einladen bei mir eben solche zu erlernen.
Ich selbst bin ein queerer Cis Mann und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit verschiedenen Kampfsportarten. Ich bin keineswegs ein Meister doch kompetent genug um Wissen zu vermitteln. Aus persönlicher Erfahrung ist es mir ein Anliegen ein Angebot zu schaffen dass anderen Menschen dabei helfen kann sich selbst zu behaupten.
Was ich dir also anbieten kann ist eine Trainingsumgebung bei der Awareness und korrekter Umgang miteinander einen hohen Stellenwert einnimmt und Wert auf Rücksicht, deine Wünsche und Bedürfnisse gelegt wird was Dinge wie Pronomen, Trigger und andere individuelle Gegebenheiten angeht. Zu diesem Zweck wird es am Ende jeder Trainingseinheit die Frage nach Feedback geben sowie eine anonyme Feedbackbox.
Das ganze kostet dich nichts, lediglich etwas Zeit und Geduld.

Weiterhin ist der Kurs primär auf Menschen aus der Zielgruppe gerichtet die bisher wenig Erfahrung im Bereich Kampfsport mitbringen. Leider ist der Platz im Az Conni begrenzt. Wenn du allerdings bereits Erfahrung hast und diese mal wieder auffrischen musst oder Lust hast mal skillshareing in dem Zusammenhang zu betreiben dann fühl dich trotzdem willkommen.