19/09 —— Mutter sein – Glück allein? Kinder*Küfa mit Konzert und Workshop
Concert / Discussion / Küfa

Wir wagen es endlich und haben zur Kinder*Küfa im September die wundervolle Band Hysterische MILFs aus Leipzig gewonnen, gemeinsam mit uns und den Kids den Connihof zu bespielen...

Im Vorfeld des Konzerts der hysterischen Milfs und als Einleitung in unsere Reihe zum Thema Mutterschaft wollen wir uns gemeinsam mit Müttern und NichtMüttern (ALLE sind eingeladen) mit dem Thema Mutterschaft auseinandersetzen und herausfinden was wir damit assoziieren, um uns gemeinsam auf das Konzert einzustimmen.

15:00 Uhr - Start
16:30 Uhr - Mitbringbuffet
17:00 Uhr - Workshop zum Thema "Mutterschaft"
18:00 Uhr - Konzert mit Hysterische MILFs

Weitere Infos zur Band:
https://www.instagram.com/hysterische_milfs
https://soundcloud.com/user-536860119

PS: Bringt gern Hörschutz für die Kinder mit!

Wir werden diesmal nicht für alle kochen, sondern ein Mitbringbuffet veranstalten. Wir kümmern uns um verschiedene Salate und Fladenbrote, aber über mitgebrachte Aufstriche und anderen Brotbelag würden wir sehr freuen.

22/09 —— Radare – Ghost Bag – sinks
Concert

Matinee!
Doors: 4:00pm
Show: 4:30pm

RADARE (Experimental Jazz, Wiesbaden/Leipzig, DE)

„These are pieces of music that Ennio Morricone himself would purchase in a record store. Yes, jazz, western music, post rock, krautrock, it's all here and it's pretty damn fascinating.“ (merchantsofair.com)
„Und wenn die Welt schon untergeht, dann am besten mit einem Drink in der Hand, während Radare im Hintergrund die Apokalypse bespielen.“ (Flight 13 Records)

GHOST BAG (Singer Songwriter, Maastricht, NL)

Ghost Bag ist Nick Jongen (Sleep Kit, I am Oak, Baby Galaxy), in diesem Fall allerdings solo, ruhiger, intimer und lediglich mit einer Gitarre in seinen Händen. In Kollaboration mit der Berliner Illustratorin Tine Fetz hat er im letzten Jahr ein wundervolles erstes Album veröffentlicht.

SINKS (Postpunk, Brno, CZ)

The Brno [CZE] based post-punk project sinks creates music that shapeshifts freely between noise and calm, harmonic passages. The minimalist yet explosive approach to the instrumental side of things comes supported by an expressive, dirty vocal.

22/10 —— Postrockhighlight!
Concert


Im Oktober organisieren die Shipwreck Shows bei uns ein transnationales Postrock-Highlight! Mit Codes in the Clouds, Miira und The Mechanical Tales wird für einen Dienstag einiges geboten. Zwischen verspielt-leisen Intros, Spannungsaufbau und -bruch und den folgenden sphärischen Endlosstücken verliert mensch mal schnell den schäbigen Dresdenrest drum herum. Auf die Art bleiben Songs bei Codes in the Cloud auch auf keinen Fall unter 4 Minuten. Weniger flirrend und etwas düsterer gehts bei Miira auf die 10-Minuten Grenze zu. Wenn Bands solange die Aufmerksamkeit der Facebook-Twitter-Insta-Generation halten können, muss das was heißen!
In Sachen bedrohlicher Szenerie, Beklemmung und Spielerei rangieren auch The Mechanical Tales ganz weit oben. Die Mischung aus Geige, Schlagzeug und allerlei Elektronischem erzeugt ordentlich Gänsehaut - Soundtrack für Horrorszenarien oder Showdownszenen. Die hier übliche Nazizombieapokalypse wird damit aufjedenfall besser erträglich.

02/11 —— Maffai
Concert

Maffai
Alpha-Zen-Touri 2019
präsentiert von OxFanzine

02.11. Dresden - AZ Conni
Einlass: 20:00
Beginn: 21:00
Support : tba

Es wird nur Abendkasse geben!

---
Das Gegengift zum Erwachsenwerden trägt einen neuen Namen: Maffai.
Das 2018 in Süddeutschland gegründete Quartett bewegt sich soundtechnisch irgendwo zwischen wütendem Indie und filigranem Post-Punk. Aus Melodie und rauer Oberfläche sticht hier insbesondere die Emocore-Sozialisierung der Bandmitglieder hervor. Spätestens live wird dies omnipräsent hörbar. Kein unnötiger Ballast. Kein Schnickschnack. Drei Minuten reichen, um gezielt auf den Punkt zu kommen.
Maffai kombinieren verwaschene Gitarrenmelodien und flächige Synthies mit Texten zwischen Direktheit und kryptischer Metapher. Somit treiben sie den Zuhörer tanzend durch alle Gefühlslagen – und zwar solange bis auch dem Letzten die Teenage Angst ins Gesicht geschrieben steht.

22/11 —— Hold Fast – Tattoo Circus
Concert / Discussion / Exhibition / Reading / Talk / Workshop

alle Infos hier in Kürze!