03/05 —— Konzert: Telepathy, Earthship, Heads
Concert

Wir haben die Ehre, euch diese drei Kombos präsentieren zu dürfen: düstere Gitarren, atmosphärisch-finsterer Gesang und vorwärtsstampfende Drums, die Selbstbeschreibung ist Programm: "like a nuclear-powered icebreaker through the Barents Sea."

10/05 —— Am Leben vorbei präsentiert Finisterre und Weak Ties
Concert

Naja ihr wisst ja was ALV heißt: superdolle Bands, dufte Stimmung und so manche knorke Überraschung. Diesmal gibts ein wüstes Screamoerlebnis aus dem Hals der Weak Ties Sängerin* und Knüppelpunk unten drunter. "Bielefeld gibts gar nicht" lautet ein verbreitetes Sprichwort, wir sagen: zum Glück nicht!. Ansonsten wäre uns dieser musikalische Leckerbissen nicht so schwerverdaulich im Magen rum gegangen.
Tja und außerdem kommt Finisterre, die noch immer klingen als kämen sie vom düsteren Ende der Welt, für dass das spanische Cape Finisterre von den Römer*innen gehalten wurde. Nach fast 12 Jahren sind die 5 immer noch wütend ohne Ende und wir können nur sagen: never stop your anger pls!

18/05 —— Konzert: Where We Walk, Colony Collapse, Lions Led by Donkeys
Concert

Colony Collapse Disorder beschreibt das Phänomen, wenn eine Mehrzahl der Arbeitsbienen den Bienenstock verlässt und nur die Königin zurück bleibt. Eine "Krankheit" die seit 2006 in den USA verstärkt beobachtet wird - unterm Strich also Bienensterben wegen scheiß Kapitalismus - Monokulturen, Pestizide, Abgase, alles was Mensch so braucht. Ob die 5 von Colony Collapse sich absichtlich so benannt haben müsst ihr sie allerdings am Abend selbst fragen!

Bedeutungsschwanger gehts weiter mit Lions Led by Donkeys einem Satz der laut der Wikipedia auf Plutarch zurück geht und für die britische Armee im Ersten Weltkrieg schlagend werden sollte - Obacht ist aber wohl nie in der "Mainstream"-Geschichte angenommen worden.

Um die drei Metalkombos komplett zu machen, kommt noch Where We Walk dazu, ohne Hintergrundinfos...

Wird super!